La Festa dei Folli

Mit „La festa dei Folli“ möchten wir die innere Seele dieser italienischen Volkskomödien-Bewegung für einen Tag nach Wien bringen, denn diese ist moderner denn je und entfaltet sich derzeit in ganz Europa.

Eine „Sprache“ für Alle

Zu den besonderen Merkmalen der Commedia dell’Arte zählt die Benutzung vieler Sprachen, die - untereinander vermischt - neue Klänge kreieren, die von den meisten Zuschauern verstanden werden. Dazu sind die Commedia dell’Arte-Mimen Meister der non-verbalen, also der nicht-sprachlichen Kommunikation.

Die Performer der Commedia dell’Arte sind gleichzeitig Schauspieler, Tänzer, Musiker und Dramaturgen der eigenen Texte, sie waren immer schon sehr kultiviert und beherrschten mehrere Sprachen.

Diese besondere italienische Kunst, die aus Venedig stammt, möchte der Kulturverein „RoteHaare“ im Rahmen der Route 28 in seinem Atélier im 7. Bezirk aufführen und viele Wienerinnen und Wiener dazu einladen, mitzumachen und gleichzeitig auch Venezia und ganz Italien, auf diese Weise, auf charmante Art ins Wiener Leben rufen.

Während des Tages wird das Atélier Alberi Kulturbau in ein Theater verwandelt.

Schauspieler mit Kostüme werden kurze Stücke auf italienische aber auch in verschiedenen anderen Sprachen aufführen und das Publikum ansprechen, während die Musik von Vivaldi läuft. Ein sehr wichtigen Platz wird die non-verbale Kommunikation haben: die besonderen italienischen Gesten die die performer benutzen werden, werden auch von grossen Plakaten gezeigt (aus Bruno Munari).

Dazu können siche die TeilnehmerInnen eine eigene Maske probieren (bauen und bemalen ?) und selbst versuchen, sich in die Athmosphäre der Commedia dell'Arte als Arlecchino, Colombina, Brighella, Pantalone fallen zu lassen.

 

Die Performance kann 2/3 mal starten

Dazwischen kann, wer möchte, eine Maske herstellen– verschiedene Materialien werden zu Verfügung gestellt

 

 

Detailliertes Programm:

 

Workshop über Maskenbau:

der Workshop dauert je ca 30 Minuten.

Realisierung einer Maske mit Gipsgaze und Papier. Die BesucherInnen können die selbst gebaute Maske mit nach Hause nehmen.

Der Workshop ist sowohl für Erwachsene als auch für Kinder geeignet.

 

Workshop über non-verbale Komunikation:

Dieser Workshop ist vom Buch von Bruno Munari “Supplemento al dizionario italiano” (Die Gesten der Italiener) inspiriert.

Ma spielt mit Gesten und Körpermimik. Die BesucherInnen werden die Möglichkeit haben, Theaterkostüme anzuziehen und mit SchaupielerInnen kurze Szenen zu spielen.

Dauer des Workshops: je 30 Minuten.

 

Theaterperformances à la maniera der Commedia dell'arte:

vier SchauspielerInnen werden, mit den Kostümen und den Masken der verschiedenen, typischen Charakteren der Commedia, lustige Stücke spielen.

Die Texte werden auf italienisch und Deutsch sein..

 

Alle Workshops können, nach einem gemeinsam abgestimmten Tagesprogramm, mehrmals wiederholt werden.